Donnerstag, 21. Juli 2016

Die Reste sind doch das Beste

Als ich mir diesen Shopper genäht habe, sind natürlich kleine Restchen übrig geblieben. Wirklich ziemlich kleine Reste. Und so konnte ich auch nur wirklich kleine Dinge daraus nähen. Entschieden habe ich mich für zwei kleine Täschchen.
Der Schnitt war schnell gezeichnet.
Beim Zuschneiden haben mir Schneidematte und Rollschneider gute Dienste geleistet. So konnte ich auch genau nähen ;).
Das kleine Täschchen ist wirklich klein. Vielleicht kommen da meine Ohrstöpsel rein?
Oder ich stelle die beiden Täschchen einfach zur Dekoration in den Magnolienbaum.
Da machen sie sich auch sehr gut! ;)

Verlinkt bei RUMS und der Stoffresteparty.

Kommentare:

  1. Eine superschöne Resteverwertung. Ich mag die Kombination mit dem rot! Sehr sehr schick.
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marina,
    die beiden Täschchen sehen toll aus...und somit sind die kleinen Restchen auch sinnvol vernäht;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Die sind schön fein. Jetzt gibt's noch die passenden Täschchen zum Shopper.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe so eine Resteverwertung, da kommt man plötzlich auf die besten Ideen. Sehr schön deine 2 Täschis.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Die Täschlein sind toll geworden und wenn du magst, darfst du sie auch gern bei der Stoffresteparty (https://stoffresteparty.blogspot.de) verlinken :)

    Schöne Grüße aus Dresden von

    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Schon erledigt!

      Löschen
  6. die-kreative-nadel.com22. Juli 2016 um 07:38

    Die sind wirklich schön geworden, gerade in der Kombination mit rot.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. heel erg mooi gemaakt en daar is altijd wel een bestemming voor

    AntwortenLöschen