Sonntag, 28. April 2013

Anleitung: Karte mit Versteck

Bald ist Muttertag und da brauche ich unbedingt eine schöne Karte. Eine Karte mit Blumen sollte es sein und irgendwie nicht einfach nur mit Blumen. Da hatte ich die Idee einen Blumentopf mit Versteck zu basteln. Der Blumentopf wird so gefaltet, wie diese kleinen Becherchen, die wir immer im Kindergarten gefaltet haben. Erinnert Ihr Euch? Wenn nicht, könnt Ihr hier noch mal gucken, wie die gingen:

Ihr fangt an mit einem quadratischem Stück Papier.

Eine Ecke faltet Ihr diagonal zur gegenüberliegenden Ecke.

Jetzt wird die rechte Ecke zur linken Kante gefaltet. Möglichst so, dass der obere Rand des neu entstehenden Dreiecks parallel zur unteren Kante des alten großen Dreiecks ist (siehe Bild).

Mit der linken Ecke wird ebenso verfahren.

Wir sind jetzt schon fast fertig. Nun wird der vordere obere Zipfel nach unten gefaltet.

Und hier ist auch schon die Öffnung des Bechers. Der hintere Zipfel kann nun nach hinten gefaltet werden, dann haben wir wirklich einen Becher. Oder er wird nach vorne gefaltet, dann dient er als Verschluß. Mit ein wenig Kleber klebe ich alles leicht fest. Normalerweise hält es aber auch ganz gut so. Den Becher klebe ich nun als Blumentopf auf eine Karte und dann fehlen nur noch die Blumen und ein nettes winzigkleines Kärtchen! Hier die Beispiele, die heute bei unserem Bastelnachmittag entstanden sind. Eine gute Freundin war zu Besuch und wir haben völlig die Zeit vergessen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen